MINT am GAK

Das Gymnasium Am Kattenberge ist seit Juli 2015 Mitglied im MINT-EC-Netzwerk. Diese Auszeichnung würdigt das vielfältige Engagement unserer Schule in den Bereichen Mathematik und Naturwissenschaften.

Schülerinnen und Schüler können am GAK ein MINT-EC-Zertifikat erwerben (Infos: siehe MINT-EC-Homepage) und hierfür ihre MINT-Aktivitäten in einem Schülerheft dokumentieren.

Im Folgenden wird eine Auswahl unserer MINT-Aktivitäten kurz vorgestellt.

1. Laborklasse

Im Schuljahr 2011/2012 wurde mit der Laborklasse eine MINT-Profilklasse am GAK installiert, deren Ziel die Förderung der naturwissenschaftlichen Fähigkeiten und Interessen der Schülerinnen und Schüler ist.

2. Wettbewerbe

Sowohl im Fach Mathematik als auch in den Fächern Chemie und Physik bietet das GAK Unterstützung für Schülerinnen und Schüler bei Wettbewerbsteilnahmen an. Eine Übersicht der angebotenen Wettbewerbe und Ansprechpartner für die Schülerinnen und Schüler findet man auf der Seite MINT-Wettbewerbe.

3. Exkursionen

Schülerinnen und Schüler des GAK können an Exkursionen mit naturwissenschaftlichen Themen teilnehmen. So fahren beispielsweise alle Laborklassen regelmäßig zur alle zwei Jahre stattfindenden Ideenexpo nach Hannover. Teilnehmer der Chemie-Schwerpunktkurse aus Jahrgang 11 besuchen Betriebe der chemischen Industrie, bsw. Firma Aurubis in Hamburg, und das Schülerlabor der Universität Bremen. Teilnehmer von Seminarfächern mit Naturwissenschaftsbezug fahren zu ausgewählten Zielen, z.B. dem Phaeno in Wolfsburg, dem Deutschen Museum in München, dem Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung auf Helgoland oder der Sternwarte auf La Palma.

4. Seminarfach

In jedem Jahrgang werden in der Qualifikationsphase Seminarfächer mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen angeboten, die oft fächerübergreifende Seminarfacharbeiten generieren. Exemplarisch seien an dieser Stelle folgende Seminarfächer aus der Vergangenheit genannt: Faszination Naturwissenschaften, Mobilität, Energie und Sport, Vom Mikro- zum Makrokosmos, Kosmologie, Naturgewalten, Die Zukunft der Arten.

5. Kooperationen

Das GAK ist eng mit der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) verbunden, es besteht seit Jahren ein Kooperationsvertrag. So profitieren Schüler und Schülerinnen der Laborklassen von einem fest in den Stundenplan integrierten halbjährigen Robotikkurs, der von der TUHH unterstützt wird. Andere Schüler können an genderspezifischen Robotiktagen teilnehmen.
Mit dem außerschulischen Lernort „Zukunftswerkstatt“ in Buchholz besteht eine Kooperation, Schüler des GAK können aus einer Vielzahl von Nachmittagskursen wählen.

6. Projekte

Das MINTis-Zeitungsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Nordheide Wochenblatt und der Zukunftswerkstatt Buchholz: wöchentlich erschien eine auf 10 Folgen ausgelegte Serie mit naturwissenschaftlichen Experimenten für Grundschüler, die von Schülern des GAK ausprobiert und formuliert wurden.
Das GAK beteiligt sich am Energiesparprojekt „Dreh-ab“ des Landkreises Harburg und wird dafür regelmäßig mit einer Geldprämie belohnt.
An dem internationalen MARCH-Projekt nahm das GAK am fachlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen und Institutionen aus sieben unterschiedlichen Ländern teil.
„Jugend präsentiert“ und „Junior Science Cafe“ sind neu am GAK etablierte Formate, die von der Klaus Tschira-Stiftung bzw. der Telekom-Stiftung unterstützt werden.